zurück
26. Oktober 2021 | Dubai, U.A.E.

WAIFC-Jahreshauptversammlung in Dubai

Die World Alliance trifft sich in Dubai zu ihrer Jahreshauptversammlung 2021 und begrüßt den italienischen Banken-, Versicherungs- und Finanzverband FeBAF als 21. Mitglied.

Dubai International Financial Centre (DIFC) war heute Gastgeber der Jahreshauptversammlung der WAIFC. Mehr als 30 Vertreter der Mitglieder nahmen an der Mitgliederversammlung teil. 



 

Die WAIFC-Mitgliederversammlung hat den Mitgliedschaftsantrag des italienischen Banken-, Versicherungs- und Finanzverbandes (FeBAF) einstimmig angenommen. Die FeBAF hatte zuvor einen Beobachterstatus, und alle WAIFC-Mitglieder freuen sich darauf, noch enger mit der FeBAF zusammenarbeiten zu können.

 

Febaf

 

Darüber hinaus wählte die Generalversammlung Manal Bernoussi von der Casablanca Finance City Authority in den Vorstand. Zehn Mitglieder des Vorstands, der Geschäftsführer Dr. Jochen Biedermann sowie der Schatzmeister Frederic de Laminne wurden für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Weiterhin sind die Stadt Boston und Jersey Finance der WAIFC als Beobachter beigetreten.

Die Delegierten erörterten auch aktuelle Themen, z. B. die gemeinsamen Aktivitäten zur Unterstützung der wirtschaftlichen Erholung von der aktuellen Pandemie, den Übergang zu einer nachhaltigen Finanzindustrie, innovative Trends im Finanzwesen wie künstliche Intelligenz, Finanzierung von KMUs und Inclusive Finance.

In den nächsten zwei Tagen finden weitere Veranstaltungen statt, darunter ein Rundtischgespräch über die Zukunft der Finanzzentren, ein Besuch des DIFC Innovation Hub und des FinTech Hive sowie eine Zusammenkunft auf der Dubai Expo.

Jennifer Reynolds, die Vorsitzende des Vorstands der WAIFC, kommentierte die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung mit den Worten:

"Die heutige Jahreshauptversammlung der WAIFC bot Gelegenheit, über die wichtige Rolle der Finanzzentren bei der Unterstützung der Erholung von der Pandemie und des Wachstums der Realwirtschaft nachzudenken. Unsere Mitglieder sind sich einig, dass es sehr wichtig ist eng zusammenzuarbeiten, um ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu erreichen und Innovationen bei der Erbringung globaler Finanzdienstleistungen zu beschleunigen. Wir freuen uns auch, unser neuestes Mitglied, den italienischen Banken-, Versicherungs- und Finanzverband (FeBAF), begrüßen zu dürfen."

Arif Amiri, CEO der DIFC Authority, betonte:

"Die DIFC freut sich, der diesjähriger Gastgeber der Jahreshauptversammlung der World Alliance of International Financial Centers zu sein. Es ist das erste Mal, dass führende Vertreter von Finanzzentren aus der ganzen Welt in Dubai zusammenkommen. Wir freuen uns darauf, wichtige Diskussionen mit den anderen Mitgliedern zu führen, insbesondere in den Bereichen Zukunft des Finanzwesens und Innovation, in denen wir erhebliche Fortschritte erzielt haben, und die Errungenschaften des DIFC hervorzuheben, die zu unserem Ruf als führendes Finanzzentrum der Region beitragen."

Dr. Jochen Biedermann, Geschäftsführer der WAIFC, ergänzte:

"Nach einer langen pandemiebedingten Pause trafen sich unsere Mitglieder heute in Dubai zu unserer Jahreshauptversammlung und tauschten sich sehr intensiv über aktuelle Themen aus. Im Mittelpunkt standen die Themen nachhaltige Finanzen und die wirtschaftliche Erholung von der Pandemie. Wir möchten uns ganz herzlich bei der DIFC für die freundliche Einladung nach Dubai, die herzliche Gastfreundschaft und die perfekte Organisation unserer Jahreshauptversammlung bedanken."

Seit dem Beginn ihrer Mitgliedschaft im Juni 2021 arbeitet das DIFC eng mit der WAIFC zusammen. Die Mitgliedschaft im WAIFC spiegelt das Engagement des DIFC wider, Branchenwissen mit anderen Finanzzentren auf der ganzen Welt zu teilen. Das DIFC konzentriert sich darauf, gemeinsam mit den WAIFC-Mitgliedern die Zukunft der Finanzindustrie in Bereichen wie FinTech, Innovation, nachhaltige Finanzen und die Entwicklung digitaler Volkswirtschaften voranzutreiben.

 

 

Die World Alliance of International Financial Centers (WAIFC) ist ein in Belgien registrierter gemeinnütziger Verein, der 21 führende internationale Finanzzentren auf vier Kontinenten vertritt. Die Mitglieder der WAIFC sind Stadtverwaltungen, Verbände und ähnliche Institutionen, die ihre Finanzzentren entwickeln und fördern.

Die WAIFC fördert die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch zwischen ihren Mitgliedern sowie die Kommunikation mit der Öffentlichkeit

 

Die neuesten Veröffentlichungen der WAIFC:

 

 

Dubai International Financial Centre (DIFC) ist eines der fortschrittlichsten Finanzzentren der Welt und die führende Finanzdrehscheibe für den Nahen Osten, Afrika und Südasien (MEASA), zu dem 72 Länder mit einer Bevölkerung von etwa 3 Milliarden Menschen und einem nominalen BIP von 7,7 Billionen USD gehören. Mit einer 17-jährigen Erfolgsbilanz bei der Erleichterung von Handels- und Investitionsströmen in der MEASA-Region verbindet das Zentrum diese schnell wachsenden Märkte über Dubai mit den Volkswirtschaften Asiens, Europas und Amerikas.

Das DIFC beherbergt eine international anerkannte, unabhängige Aufsichtsbehörde und ein bewährtes Justizsystem mit einem englischen Common Law-Rahmen sowie das größte Finanzökosystem der Region mit fast 28.000 Fachleuten, die in über 3.200 aktiven, registrierten Unternehmen arbeiten und den größten und vielfältigsten Pool an Branchentalenten in der Region bilden.

Die Vision des Zentrums ist es, die Zukunft des Finanzwesens voranzutreiben. Heute bietet es eines der umfassendsten FinTech- und Risikokapital-Umgebungen in der Region, einschließlich kosteneffizienter Lizenzierungslösungen, zweckmäßiger Regulierung, innovativer Beschleunigungsprogramme und Finanzierung für Start-ups in der Wachstumsphase. Mit einer Vielzahl von weltbekannten Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben, einer dynamischen Kunst- und Kulturszene, Wohnungen, Hotels und öffentlichen Plätzen ist das DIFC nach wie vor eines der begehrtesten Geschäfts- und Lifestyle-Ziele in Dubai.