WAIFC Logo
Banner Publication Art And Financial Centers
zurück
15. Mai 2024 | Brussels, Belgium

WAIFC-Bericht über "Kunst - ein integraler Bestandteil für Finanzzentren"

Das Arbeitspapier beleuchtet die tiefen Verbindungen zwischen Finanzen und Kunst.

Ein kürzlich vom WAIFC veröffentlichtes Arbeitspapier beleuchtet die tiefen Verbindungen zwischen der Finanz- und der Kunstwelt. Dieser umfassende Bericht untersucht die komplizierte Beziehung zwischen Kunst und internationalen Finanzzentren (IFC) und beleuchtet die verschiedenen Rollen, die Kunst in diesen einflussreichen Zentren spielt, sowie die Initiativen zur Unterstützung der Kunst.

Kunst wird nicht nur als Anlageklasse für institutionelle und private Investoren geschätzt, sondern dient auch als Inspirationsquelle und Soft Power für Städte auf der globalen Bühne. Viele der weltweit führenden Kunstmetropolen befinden sich in oder in der Nähe von großen Finanzzentren und bieten Künstlern einzigartige Möglichkeiten der Präsentation, der Gemeinschaft und des Zugangs zur Kunstinfrastruktur.

Die Anziehungskraft der Finanzzentren bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich. Während Künstler in diese Städte strömen, um ihre Chancen zu nutzen, haben sie oft mit hohen Lebenshaltungskosten und finanzieller Unsicherheit zu kämpfen. Dennoch bereichert eine lebendige Kunstszene das kulturelle Kapital der Finanzzentren, zieht mehr Fachleute an und fördert die Stadtentwicklung.

 

Das WAIFC-Projekt unterstreicht zwei zentrale Aspekte:

  1. Die vielfältige Rolle der Kunst - von der bildenden über die darstellende Kunst bis hin zur Gastronomie - bei der Steigerung der Attraktivität und Sichtbarkeit von Finanzökosystemen.
  2. Die verschiedenen Strategien, die Finanzzentren zur Stärkung ihrer Kunstszenen anwenden.

 

Der Bericht richtet sich an ein breites Publikum, darunter Kunstinvestoren, Künstler, politische Entscheidungsträger und Stadtplaner. Verschiedene WAIFC-Mitglieder erläutern aus ihrer Sicht, wie Finanzzentren Kunst und Finanzen durch innovative Initiativen miteinander verbinden. Diese Initiativen umfassen die Finanzierung von Kunst und Künstlern, Infrastrukturentwicklung, Bildung und die Förderung von Verbindungen zwischen Künstlern und Geldgebern.

Kunstfinanzierung und Infrastruktur sind für die Nachhaltigkeit von Künstlern in Finanzzentren von größter Bedeutung. Zu den Initiativen gehören Zuschüsse, Sponsoring und Aufenthaltsgenehmigungen, die darauf abzielen, künstlerische Unternehmungen zu fördern. Darüber hinaus werden Anstrengungen unternommen, um die Kluft zwischen Künstlern und Unternehmen zu überbrücken und die Interaktion durch Veranstaltungen und Programme zu erleichtern.

WAIFC-Mitglieder setzen sich für eine höhere Sichtbarkeit ein, um ein größeres Interesse an der lokalen Kunstszene zu wecken. Die Finanzzentren sind bestrebt, ein nationales und globales Publikum zu gewinnen, indem sie die kulturelle Aktivitäten fördern und ihr kulturelles Profil schärfen.

Die Konvergenz von Kunst und Finanzen birgt sowohl Herausforderungen als auch Chancen in sich. Der Bericht liefert eine grundlegende Analyse dieser Dynamik und ebnet den Weg für die weitere Erforschung von Best Practices und Folgenabschätzungen bei der Nutzung von Kunst für den Wohlstand der internationalen Finanzzentren. Durch Zusammenarbeit und Innovation sind Finanzzentren in der Lage, florierende Kunst-Ökosysteme zu kultivieren, von denen Künstler, Investoren und die Gesellschaft insgesamt profitieren.

 

Sie können das Arbeitspapier hier herunterladen.

Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen