zurück

Dubai International Financial Centre (DIFC)

Das DIFC ist das führende Finanzzentrum für den Mittleren Osten, Afrika und Südasien (MEASA), der 72 Länder mit einer Bevölkerung von ca. 3 Milliarden Menschen und einem nominalen BIP von 7,7 Billionen US-Dollar umfasst.

Mit einer 15-jährigen Erfolgsbilanz bei der Erleichterung von Handels- und Investitionsströmen in der MEASA-Region verbindet das Zentrum diese schnell wachsenden Märkte über Dubai mit den Volkswirtschaften Asiens, Europas und Amerikas.

Das DIFC beherbergt eine international anerkannte, unabhängige Aufsichtsbehörde und ein bewährtes Justizsystem mit einem englischen Common Law-Rahmen sowie das größte Finanz-Ökosystem der Region mit mehr als 26.700 Fachleuten, die in über 2.900 aktiven, registrierten Unternehmen arbeiten - und damit den größten und vielfältigsten Pool an Branchentalenten in der Region bilden.

Die Vision des Zentrums ist es, die Zukunft des Finanzwesens voranzutreiben. Heute bietet es eines der umfassendsten FinTech- und Risikokapital-Umgebungen der Region, einschließlich kosteneffizienter Lizenzierungslösungen, zweckmäßiger Regulierung, innovativer Beschleunigerprogramme und Finanzierung für Start-ups in der Wachstumsphase.

Mit einer Vielzahl von weltbekannten Einzelhandelsgeschäften und Restaurants, einer dynamischen Kunst- und Kulturszene, Wohnungen, Hotels und öffentlichen Plätzen ist das DIFC weiterhin eines der begehrtesten Geschäfts- und Lifestyle-Ziele in Dubai.