zurück
31. August 2021 | Brussels, Belgium

WAIFC-Veröffentlichung über die "Auswirkungen von COVID-19 auf die Zukunft der Bankenregulierung"

Globale Finanzzentren sprechen sich für eine Bankenregulierung aus, die die wirtschaftliche Erholung unterstützt

Ein neuer Bericht der World Alliance of International Financial Centers (WAIFC) über die Herausforderungen, die die Post-COVID-Ära an die Bankenregulierung stellt, wurde heute veröffentlicht. Darin wird insbesondere die zu Beginn der COVID-Krise gewährte regulatorische Flexibilität begrüßt. Er unterstreicht, dass diese Maßnahmen überprüft werden sollten, um zu beurteilen, ob sie verlängert, angepasst oder überarbeitet werden sollten. Sie sollten wirksam sei und gleichzeitig eine umsichtige Risikokontrolle sicherstellen.

Der Bericht über die "Auswirkungen von COVID-19 auf die Zukunft der Bankenregulierung" plädiert dafür, eine gewisse regulatorische Flexibilität beizubehalten und gegebenenfalls anzupassen, solange sich die Weltwirtschaft nicht auf das Niveau vor der Pandemie erholt hat. Unter anderem wird in dem Bericht empfohlen, dass die Umsetzung von Maßnahmen wie der endgültigen Basel-III-Vereinbarung nicht zu einer erheblichen Erhöhung des Kapitalbedarfs führen sollte, die die wirtschaftliche Erholung beeinträchtigen könnte, insbesondere in Ländern, die in hohem Maße auf die Finanzierung durch Banken angewiesen sind.

Weiterhin wird erläutert, dass die derzeitige, von COVID ausgelöste Krise im Gegensatz zu den Ereignissen nach der globalen Finanzkrise 2008-2009 exogene Ursachen hat. Dieses Mal wird die Finanzindustrie als Teil der Lösung angesehen und spielt eine entscheidende Rolle in der Bewältigung der Krise. In der Tat sind sowohl die öffentlichen als auch die privaten Schuldenquoten gestiegen, während die Dringlichkeit der Finanzierung des großen Investitionsbedarfs in Industrie- und Schwellenländern den Finanzakteuren in diesem Bereich zusätzliche Verantwortung überträgt.

Jennifer ReynoldsVorsitzende des Vorstands der WAIFC, kommentierte die Veröffentlichung dieses Berichts mit den Worten:

"Während der Pandemie spielte der Finanzsektor eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen Unterstützung der Menschen sowie kleinen Unternehmen. Es ist wichtig, dass das regulatorische Umfeld für den Finanzsektor weiterhin die globale wirtschaftliche Erholung unterstützt."

Arnaud de Bresson, Vorstandsmitglied der WAIFC und CEO von Paris Europlace, sagte:

"Die derzeitigen außergewöhnlichen Umstände sprechen eindeutig dafür, dass die Finanzinstitute mehr Kapital und Ressourcen für die laufende wirtschaftliche Erholung einsetzen müssen, um ein nachhaltiges Wachstum zu fördern. Daher müssen die Finanzaufsichtsbehörden das richtige Gleichgewicht zwischen der weiteren Stärkung der Widerstandsfähigkeit des Finanzsektors und der Unterstützung einer soliden Risikobereitschaft von Finanzunternehmen zur Finanzierung von Innovation, Energiewende und Schaffung von Arbeitsplätzen finden."

Philippe Richard, Vorstandsmitglied der WAIFC und Direktor des Abu Dhabi Global Market, betonte:

"Eine ausgewogene und verhältnismäßige Regulierung, die die finanzielle Stabilität gewährleistet und gleichzeitig die wirtschaftliche Erholung unterstützt, ist unter diesen außergewöhnlichen und unsicheren Umständen von entscheidender Bedeutung."

Dr. Jochen Biedermann, Geschäftsführer der WAIFC, ergänzte:

"Die Banken haben in der aktuellen Krise eine wesentliche Rolle bei der Unterstützung der Realwirtschaft gespielt und eng mit den Regierungen zusammengearbeitet, als sie die Kreditvergabe an Haushalte und Unternehmen ausweiteten, um die negativen Auswirkungen von COVID-19 zu mildern. Diese wichtige Unterstützung sollte fortgesetzt werden. Wir brauchen sogar zusätzliche Kredite, um die wirtschaftliche Erholung zu finanzieren und den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu fördern."

Sie können den Bericht unter https://waifc.finance/de/publications/ herunterladen.

 

 

Die World Alliance of International Financial Centers (WAIFC) ist ein in Belgien registrierter gemeinnütziger Verein, der 20 führende internationale Finanzzentren auf vier Kontinenten vertritt. Die Mitglieder der WAIFC sind Stadtverwaltungen, Verbände und ähnliche Institutionen, die ihre Finanzzentren entwickeln und fördern.

Die WAIFC fördert die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch zwischen ihren Mitgliedern sowie die Kommunikation mit der Öffentlichkeit.